Ermittler konnten in der Nacht im Leipziger Hotel reaktivieren

Gil Ofarim warf dem Leipziger Hotelangestellten “Westin” vor, ihn antisemitisch beleidigt zu haben. Jetzt rekonstruieren die Ermittler den Vorfall vollständig.

wichtig kurz

  • Gil Ofarim soll von Mitarbeitern eines Hotels antisemitisch beleidigt worden sein.
  • Der Fall wird seit Oktober untersucht – er sorgte für viel Medienecho.
  • Jetzt hat die Staatsanwaltschaft einen Vorfall, bei dem ein Schauspieler gespielt wird.

Im Fall von Gil Ofarim taten die Ermittler etwas Ungewöhnliches: Sie ließen die Nacht des angeblichen Antisemitismus-Vorfalls sich wiederholen. Wie deutsche Medien berichteten, konstruierten sie den Vorfall mit großem Aufwand und eigenen Kameras. Ein Schauspieler imitiert Gil Ofarim.

Staatsanwaltschaft und Polizei ließen diese Stationen frei. Sogar Beleuchtung, Ecken und Kleidung wurden rekonstruiert. Eine zentrale Frage: Trug Ofarim seine Davidstern-Halskette in der fraglichen Nacht deutlich sichtbar oder nicht? In Gutachten des Hotels befragte Zeugen haben dies bislang dementiert.

Wie der «Spiegel» berichtet, wollten die Ermittler wohl den Bericht unterstützen, den Dirk Labudde erstellt hatte. Welche Version die Einschätzung des Digitalforensik-Professors der Hochschule Mittweida unterstützt, ist noch nicht bekannt.

Mehr zu diesem Thema:

Schauspieler Spiegel


.

Source link

Leave a Comment

close