Prinz Harry «fiel Prinz Charles kalt auf den Rücken»

Prinz Harry ließ Papa Charles wieder einmal schlecht aussehen. Der rebellische Herzog machte sich bei den Briten nicht wirklich beliebt.

wichtig kurz

  • Prinz Harry zog im Spendenskandal den Kopf aus der Schlinge.
  • Er gab Papa Charles die Schuld.

Hat Prinz Harry (37) seinen Vater Prinz Charles (72) auf die Wölfe geworfen?

2013 lernte Harry Mahfouz Marei Mubarak bin Mahfouz in einem Pub in London kennen. Der saudische Geschäftsmann spendete umgerechnet 60.000 Franken an die Wohltätigkeitsorganisation “Sentebale”.

2015 brach der 40-jährige Ehemann von Meghan Markle jeglichen Kontakt zu Mahfouz ab. Grund dafür sei sein zweifelhaftes “Motiv”, wie der Rotschopf in einem Statement schrieb. Ein Jahr später verlieh Charles dem Milliardär den „CBE“ (Order of the British Empire).

Chefberater Charles Michael Fawcett, 58, soll Mahfouz dieses Versprechen gegeben haben. Gegen ihn wird derzeit ermittelt. Prinz Charles soll davon nichts wissen.

Wem vertrauen Sie im Spendenskandal?

Briten sind wütend auf Prinz Harry

Die Tatsache, dass Prinz Harry versuchte, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, machte Großbritannien wütend. Der königliche Experte Peter Hunt sagte: „Prinz Charles überreichte Herrn Mahfouz 2016 den ‚CBE‘-Preis. Hat Prinz Harry ihm 2015 nicht von seinen Bedenken erzählt?“

Auch Insider Rebecca English fand im “Daily Letter” einen Schimpfwort an den jüngsten Sohn des Thronfolgers. Seine Äußerungen, mit denen er “dem Vater den Rücken eiskalt schockierte”, seien “enttäuschend, aber nicht überraschend” gewesen.

Das Motto sollte lauten: “Verteidigen Sie Ihre Position um jeden Preis, aber nicht auf Kosten Ihrer Lieben.” Und das ignoriert der 37-Jährige. Er betonte sogar, dass er den saudischen Milliardär schon früh gesehen habe – sein Vater jedoch nicht.

Laut Experten hat Harry seine Bedenken gegenüber Charles auch nie geäußert. Der 72-Jährige wusste nicht einmal, dass sein Sohn Mahfouz kennengelernt hatte, geschweige denn das Geld erhalten hatte.

Rebecca English: „Wenn Harry sich solche Sorgen um den saudischen Milliardär gemacht hätte, hätte er seinen Vater warnen können. Und hat er wirklich 60 000 Franken zurückgegeben?”

Bei so einer Familie braucht man keine Feinde.

Mehr zu diesem Thema:

Meghan Markle Franken Prinz Harrys Vater Prinz Charles


.

Leave a Comment

close